Förderverein Bildende Kunst Schwaben Süd e.V.

Vereinszweck

Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildenden Kunst im Bereich Schwaben-Süd, insbesondere durch Veranstaltung und Förderung von Kunstausstellungen und von Vorhaben des Kulturaustausches.

Geschichte

Der akademische Maler Arnulf Heimhofer aus Burgberg startet am 01. Oktober 1987 die Bildung des Fördervereins mit einem Brief an eine Reihe von Persönlichkeiten. Bereits in der gleichen Woche fand die Gründungsversammlung mit 10 Mitinitiatoren statt, die vorbereitete Satzung wurde angenommen und so konnte die Gründung des Vereins festgestellt werden. Der Eintrag in das Vereinsregister beim Amtsgericht Kempten fand am 11. Januar 1988 statt. Die 1. und 2. Vorsitzenden waren bis 2007 Arnulf Heimhofer und W. Gunther le Maire. Im Jahr 2007 stellte sich Arnulf Heimhofer nicht mehr zur Wahl. Neu gewählt wurden W. Gunther le Maire und Walter Besler, die bis 2016 im Amt blieben. Im Jahr 2005 schlug Herr le Maire vor, für die Ausstellung „ Die Südliche“ einen neuen Kunstpreis zu schaffen, weil eine bis dahin geltende Preisvergabe geändert wurde. Der Johann-Georg-Grimm-Preis (mehr unter dem eigenen Beitrag) wurde geschaffen und im gleichen Jahr erstmals verliehen

Aktivitäten

Vorsitzende: Prof. Dr. Torsten Schäfer, Heike Zeller (beide seit Mai 2016)

Jahresbeitrag: 30,-€

Aufnahmeantrag: per download hier

Amtsgericht Kempten – Registergericht VR 775